Willkommen zum betreuten Trinken…

hieß es am 14.04. im Wurmbergkeller Hessigheim. Das Wurmbergkeller Team lud an diesem ganz besonders einzigartigen Abend, nicht nur zum ausgiebig schlemmen ein, sondern auch zum Genießen der ausgesuchten Weine der Weingüter Lassak, Siggi Mayer und Nägele Baden. Die kulinarische Weinprobe wurde stilecht begleitet von Weindozentin Elke Ott und Kabarettistin Gesa Schulze-Kahleyß alias Weinkabarett Schräglage, die nicht nur mit ihrem Fachwissen sondern auch mit viel Humor durch den Abend führten. Verkleidet als Krankenschwestern begrüßten sie jeden einzelnen Gast mit freundlichen Worten sowie einer kurzen Untersuchung auf Herz und Leber. Die „heißen Typen“ mit „großem Herz“ und natürlich auch die Damen durften zu Beginn einen Secco vom Weingut Nägele Baden probieren.

Fachmännisch präsentierte Frau Ott darauf den ersten Wein und die Gäste ließen sich dazu den „Gruß aus der Küche“ (3 verschiedenen Brotaufstriche mit unterschiedlichen Brotsorten) schmecken.  Zum „Salat mit Schnecke“ sowie Wein Nummer zwei, startete das Duo sein Kabarettprogramm. Es wurde die jungen Weingüter präsentiert, aufs Korn genommen und vor allem Siggi Mayer hatte es den beiden Damen durchaus angetan und wurde mit dem einen oder anderen Flirtversuch bedacht. Aber auch das Publikum kam im Laufe des Abends nicht zu kurz. Dabei versuchte vor allem Gesa geschickt, ihre Söhne an die Frau zu bekommen oder sich einen Mann aus dem Publikum zu angeln, da ihrer es, dank „Männerschnupfen“, vermutlich eh nicht mehr lange macht. Zwischendurch ging es mit dem Menü des Abends (Kresseschaumsüppchen und Schweinchen aus dem Backofen) und den Weinen des Weinguts Lassak weiter.

Trinksprüche wie „Wo früher meine Leber war, ist heute meine Minibar“ und Vergleiche von Mensch und Wein wie „ist eine Dame, die spät heiratet, ein Spätlese?“ sorgten für heitere Stimmung unter den Gästen im ausverkauften Wurmbergkeller. Zu guter Letzt folgte nicht nur das Dessert „Schoko2erlei mit Erdbeerschaum“ und der „Rosé“ aus dem Haus Nägele Baden sondern auch die Wahl zur „Weinkönigin des Abends“. Nach Beantwortung von drei mehr als schwierigen Fragen zum Thema „Wein“ durfte der Sieger sich über eine Krone und gute Ratschläge wie „1 Glas Rotwein ersetzt 1h Sport“ freuen. Das Wurmbergkeller Team bedankt sich bei seinen mehr als fleißigen Helfern und dem zahlreichen Lob für den mehr als gelungenen Abend.

Wir gehen nun in die Sommerpause. Genießen Sie das schöne Wetter und besuchen Sie uns am 20. Oktober wieder im Keller. Martin Buchholz nimmt sie, in seinem Programm „Ich such das Weite“, mit auf eine bewegende Reise quer durch die kleinen und großen Aufbrüche und Abbrüche, die unerwünschten Einbrüche und unverhofften Durchbrüche im Lebenslauf. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.