Rückblick: Das „Vereinigte Lachwerk Süd“

Am 19.10. freuten wir uns auf ein Wiedersehen mit Kabarettist Ernst Mantel im Wurmbergkeller. Zusammen mit Werner Koczwara zeigte das „Vereinigte Lachwerk Süd“, dass es sich immer wieder lohnt zum Lachen in den (Wurmberg)Keller zu kommen. Vor einem ausverkauften Haus gaben die beiden komischsten Humorschaffenden des Schwabenlandes Ausschnitte aus ihren Soloprogrammen zum Besten und schonten die Bauchmuskeln unserer Gäste auch mit ihren gemeinsamen kabarettistischen Einlagen nicht. Koczwara erzählte Anekdoten aus seiner Kindheit und der Pubertät sowie warum er unbedingt Komiker werden wollte. Dazu berichtete er anschaulich von seinen Selbstversuchen mit diversen alkoholischen Getränken. Mantel sang in gewohnter Manier Songs wie „Scheissabach“ oder „Schwarzwurschtring“ und lieferte sich ein Zwiegespräch mit sich selbst zum Thema „Krankheiten“.

Zum krönenden Abschluss spielten die Beiden ihre ganz eigenen Versionen der Songs von Roxette, Rammstein und Co.

Der Abend war mal wieder rundum gelungen!

Schon am 30. November geht es weiter, diesmal ganz besinnlich. Am ersten Adventswochenende begrüßen wir zum dritten Mal Timo Böcking im Wurmbergkeller. Begleitet wird er von der Sängerin Yasmina Hunzinger. Gemeinsam stimmen sie uns als „Christmas Duo“ mit ihrem Programm „Bethlehem“ auf die Weihnachtszeit ein. Karten gibt es an unseren Vorverkaufsstellen.

 

Nur noch wenige Restkarten für Samstag verfügbar

Für die Veranstaltung „Lachwerk Süd“ am Samstag sind nur noch wenige Restkarten an unseren Vorverkaufsstellen verfügbar. Diese erhalten Sie noch bis Freitag nachmittag hier.

Eventuelle Reste sind am 19. Oktober ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Nachtrag: Online sind alle Karten ausverkauft. Restkarten nur noch bei Schreibwarenhandlung Beurer und Felsengartenkellerei Hessigheim.

Ernst Mantel & Werner Koczwara in „Vereinigtes Lachwerk Süd“

Nur noch 15 Tage bis es endlich weitergeht mit unserer Veranstaltungsreihe 2019 im Wurmbergkeller und diesmal heißt es wieder: Kommen Sie zum Lachen in den Keller!

Und zwar zum Gipfeltreffen des schwäbischen Humors:
Mit Koczwara und Mantel haben sich zwei der komischsten Humorschaffenden Süddeutschlands zusammengetan: Ernst Mantel, bis zu deren Trennung Mitglied der „Kleinen Tierschau“, sowie doppelt ausgezeichneter Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises. Und Werner Koczwara, der mit seinem Programm „Der wüstenrote Neandertaler oder wie aus Affen Bausparer wurde“ ein auch bundesweit hoch gelobtes Schwabenkabarett auf die Bühne gebracht hat.

Gemeinsam treten Mantel und Koczwara nun als „Vereinigtes Lachwerk Süd“ an und werden als Duo das machen, womit sie im Schwabenland seit Jahren für hochklassigen Humor stehen: feiner Wortwitz, geschliffene Pointen und Songs über die ganz großen Themen: also Führerscheinentzug, doofe Liedermacher, korrekte Hummerzubereitung und Seitenbacher-Werbung.

Unser Catering-Team bietet Ihnen an diesem Abend leckeren Zwiebel- und Kartoffelkuchen.

mehr

mundARTmonika – Rückblick auf einen stimmungsvollen
a Capella Abend

Am vergangenen Samstag durften wir unsere Gäste im frühlingshaft geschmückten Wurmbergkeller zu einem wundervollen a Capella Konzert begrüßen. Kurt Haiber stimmte das Publikum mit einem Ständchen auf der Mundharmonika auf die Band des Abends ein: mundARTmonika. Die vier Künstler brauchen für ihre Songs allerdings keine Instrumente. Sie singen nicht nur, sondern ahmen mit ihrer Stimme diverse Instrumente nach. Timo Mühlbacher (Countertenor), Robert Wanek (Tenor), Christian Schmierer (Bariton) und Maximilian Knörzer (Bass) überzeugten das Publikum in kürzester Zeit nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit jeder Menge Charme, Selbstironie und Anekdoten. Ihr Repertoire reicht dabei von Volksliedern wie „Kein schöner Land“ über moderne Popsongs wie „Hey Brother“ (im Original von Avicii) hin zu einer wunderbar auf sie abgestimmten Variante des Metallica Klassikers „Nothing else matters“. Hinzu kommen eigene Songs, wie der BUGA Song 2019 „Das blühende Leben“ und auch das „Ständle fürs Ländle“, was die Künstler ihrer Heimatstadt Heilbronn widmen. Zu guter Letzt – auch wenn das Publikum die vier nur ungern gehen lassen wollte – gab es noch ein Medley aus 40 Songs. Jeder war dabei nicht länger als 15sec, damit wie Timo Mühlbacher, der die Finanzen der Band regelt, erklärt, die teuren Gema Gebühren gespart werden können. Ganz schwäbisch eben und immer mit einem Augenzwinkern! Wir würden uns freuen mundARTmonika in den kommenden Jahren erneut im Keller präsentieren zu können.

Nun geht es aber erstmal in die Sommerpause und wir starten erst im Oktober wieder, dafür aber auch dann mit einem absoluten Highlight: Werner Koczwara und Ernst Mantel in „Vereinigtes Lachwerk Süd“. Das Gipfeltreffen des schwäbischen Humors. Die Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

mundARTmonika –
A Capella aus Neckarsulm

Timo Mühlbacher (Countertenor), Robert Wanek (Tenor), Christian
Schmierer (Bariton) und Maximilian Knörzer (Bass) ziehen seit nun mehr als 13 Jahren durch das Unterland. Mit im Gepäck haben sie ein vielseitiges Programm: kecke deutschsprachige  Eigenkompositionen, originelle Coverversionen aktueller Hits aber auch altes Liedgut im neuen Gewand.
Mit ihrem Musikstil, den sie selbst als „Vocal Pop Comedy“ bezeichnen, gelingt ihnen der Spagat zwischen Gesangskunst und unterhaltsamer Bühnenshow. Mit ihrem Gesang, der witzig-selbstironischen Moderation und ihrem ganzen Charme sorgen sie für beste Unterhaltung, die immer mit einem Augenzwinkern daherkommt.

Alle Infos findet ihr hier

mundARTmonika sind die musikalischen Botschafter der Bundesgartenschau Heilbronn 2019.